Methoden

Die Traditionelle Chinesische Medizin sieht den Menschen als Verbindung zwischen Körper, Seele und Geist. TCM ist Bestandteil der philosophischen Denkweise des Konfuzianismus und Taoismus. Beide Philosophien beziehen sich auf den Zustand des Glücks als die absolute Harmonie zwischen Mensch und Natur.

Akupunktur

Bei der Akupunktur werden haarfeine Nadeln in ganz bestimmte Orte (Akupunkturpunkte) der Haut gestochen. Dadurch kann auf den Energiefluss (Qi–Fluss) in den Leitbahnen (Meridianen) Einfluss genommen werden. Schmerzen und andere Beschwerden im Körper können gelindert und der Heilungsprozess gefördert werden.

Kräuter

Chinesische Heilkräuter-Mischung

Die chinesische Kräutertherapie ist die älteste und wichtigste Therapieform der TCM. In China werden über 90% aller TCM-Patienten mit Heilkräutern in ganz individuellen Kombinationsformen behandelt. Es gibt über 1000 registrierte Heilkräuter sowie Substanzen.

Schröpfen

Schröpfen-Behandlung

Das trockene Schröpfen werden Saugglocken aus Glas oder hochwertige Kunststoff - so genannte Schröpfköpfe - auf die Haut gesetzt. Durch Absaugen der Luft aus dem Schröpfkopf entsteht ein Vakuum auf der Haut. Die Haut wird durch den Unterdruck angesaugt und damit die Blut-Zirkulation gefördert. 


Tuina-Massage

Ohrakupunktur

Die Tuina-Massage beruht auf den Lehren der traditionellen chinesischen Medizin. Wegen des ganzheitlichen Ansatzes der Behandlung werden nicht nur lokale Beschwerden beachtet, sondern der gesamte Körper sowie die Umgebung des Menschen (seine Umwelt und auch Natureinflüsse) mit einbezogen.

 

Moxibustion

Moxa-Behandlung

Die Moxibustion ist eine wärmende Behandlung, die auf dem gleichen Prinzip beruht wie die Akupunktur. Sie wird auf verschiedene Arten angewandt: Zum Beispiel wird Moxa (getrocknetes Beifusskraut) in Form von „Moxazigarren“ über bestimmte Punkte des Köpers gehalten und verbrannt. Diese Methode ist besonders erfolgreich bei Patienten mit Kälte- und Schwächesymptomen.

Gua Sha

Gua-Sha-Behandlung

Gua Sha ist eine wirkungsvolle Massage, bei der die geölte Körperhaut unter Druck eines abgerundeten Büffelhorns, Jadeschaber oder Deckels geschabt wird. Durch die Stimulation des Schabens werden gestaute Körpersäfte wie Blut und Lymphe freigesetzt und die Körperenergie Qi ins Fliessen gebracht. 


Mühlebachstrasse 27, 8800 Thalwil

044 722 59 98